Hauswert professionell von einem Gutachter ermitteln lassen

„Wie viel ist mein Haus eigentlich wert?“ Diese Frage stellen sich sicher alle Hausbesitzer, wenn sie ihr Haus verkaufen wollen. Es ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll, den Hauswert zu ermitteln. Nicht nur im Falle des Verkaufes, auch beim Erwerb eines Hauses, im Falle einer Schenkung oder wenn es sich um den Nachlass aus einer Erbschaft handelt, steht der Hauswert im Vordergrund. Am Hauswert und damit am marktrelevanten Verkaufs- oder Kaufpreis sind Käufer, Verkäufer und Erben interessiert. Es ist zu empfehlen, den Hauswert durch einen qualifizierten Sachverständigen ermitteln zu lassen, der über die entsprechenden Qualifikationen und die örtlichen Marktkenntnisse verfügt. Nur dieser kann objektiv und fachmännisch vorgehen, denn die Bewertung und Berechnung des Hauswertes ist umfangreich und erfordert die entsprechenden Erfahrungen auf diesem Gebiet.

Wie berechnet der Gutachter den Hauswert?

Nach einer Terminvereinbarung besichtigt ein Gutachter das Haus, zur Vorbereitung sollten alle erforderlichen Daten des Objektes bereitstehen. In erster Linie sind das die Basisdaten wie Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort, in weiterer Folge werden natürlich auch die Detaildaten benötigt. Das sind unter anderem Angaben zum Baujahr, der Wohnfläche und der Grundstücksfläche in Quadratmetern. Im Zuge dieser Besichtigung zur Feststellung des Hauswertes überprüft der Gutachter das Haus gewissermaßen vom Fundament bis zum Dachstuhl und stellt die Beschaffenheit des Hauses fest. Der Experte nimmt es genau in Augenschein und ermittelt auch eventuell vorhandene sichtbare Mängel bzw. Schäden. Das ist vor allem in Zusammenhang mit der nötigen Schätzung der Beseitigungskosten erforderlich. Die Besichtigung umfasst die bauliche Substanz, die technische Gebäudeausstattung und auch die Außenanlagen. Ebenfalls berücksichtigt der Gutachter die Lage und das Umfeld des Hauses sowie die Verkehrsanbindung. Um den Hauswert zu ermitteln nimmt der Gutachter Einsicht in das Grundbuch und stellt fest, ob eventuell Rechte von Dritten oder Belastungen durch Schadstoffe im Boden vorliegen. Genauso werden die Pläne des Hauses in Augenschein genommen und der Ergebnisbericht erstellt. Der Experte hat während der Besichtigung alles dokumentiert und fotografiert. Aus sämtlichen Unterlagen wird dann der Bericht erstellt, der das Besichtigungsprotokoll und eine Fotodokumentation enthält. Um den Hauswert festzustellen benötigt der Gutachter außerdem den Wert der baulichen Anlagen. Diese bestehen aus dem Haus selbst, eventuell vorhandenen sonstigen Anlagen und den Außenanlagen. Zusätzlich wird auch der sogenannte Bodenrichtwert benötigt. Dieser bezeichnet den durchschnittlichen Lagewert des Bodens, der zur Ermittlung des Grundstückswertes angesetzt wird. Aus allen diesen Informationen stellt der Gutachter schließlich den Hauswert fest und daraus kann abgeleitet werden, welcher Preis für das Haus angemessen ist.

Beratung durch das Service-Team von Sprengnetter24

Da die Ermittlung des Hauswertes von einem Gutachter vorgenommen werden sollte und im Vorfeld der Besichtigung einige Fragen offen sind, sollten Sie sich an das Service-Team von Sprengnetter24 wenden. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind auf die Beratung und Betreuung von privaten Immobilieneigentümern und -käufern spezialisiert. Mehr als 500 qualifizierte Immobiliengutachter stehen deutschlandweit zu Ihrer Verfügung. Aufgrund ihrer Ausbildung und der umfangreichen Erfahrung besitzen sie die entsprechenden Voraussetzungen für die professionelle Ermittlung des Hauswertes.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Experten-Bewertung, mit der Sie den Hauswert durch einen Gutachter ermitteln lassen können.