Aufteilungsplan


Zur Teilung eines Grundstücks nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) in Wohnungs- und/oder Teileigentum ist der Baugenehmigungsbehörde u.a. eine Bauzeichnung im Maßstab 1:100 einzureichen. Aus der Bauzeichnung muss sich die Aufteilung des Gebäudes in Sonder- und gemeinschaftliches Eigentum ergeben. Daher sind Zeichnungen aller Gebäudeteile erforderlich. Alle zu demselben Sondereigentum (z.B. Eigentumswohnung) gehörenden Räume sind mit der jeweils gleichen Nummer zu kennzeichnen. Der von der Baubehörde mit Unterschrift und Siegel oder Stempel versehene Aufteilungsplan ist der Eintragungsbewilligung für das Wohnungs- und/oder Teileigentum hinzuzufügen (vgl. § 7 Abs. 4 WEG).